Turniersieg in Pforzheim für die Kleinschüler

Am 19.11.2017 traten die Eislöwen in gegen sechs Mannschaften in Pforzheim an.....

Wiesloch - Ludwigshafen 2:2
Im ersten Spiel des Tages kamen die Eislöwen noch nicht so recht in Tritt. Nicolas (assisiert von Linus und Felix) und Felix selbst (Vorarbeit von Nicolas) konnten die Tore erzielen, jedoch musste man gegen Ende der Spielzeit noch den Ausgleich hinnehmen.

Wiesloch - Hügelsheim 3:1
Mit mehr Schwung kam man im zweiten Spiel aufs Eis. Hügelsheim hielt mit aller Macht dagegen, aber die Eislöwen erspielten sich immer wieder gute Möglichkeiten. Die Führung besorgte Nicolas, der von Leonards Forechecking profitierte. Emil erzielte den zweiten Treffer, der durch Henriks Kraftakt vorbereitet wurde. Den Enstand zum 3:1 besorgte abermals Nicolas, mit einen Power-Solo.

Wiesloch - Pforzheim II 1:0
Beide Teams taten sich zunächst schwer mit Torchancen in einer umkämpften Partie. Der Druck des zweiten Wieslocher Blocks nahm im Laufe des Spiels aber mehr und mehr zu. Folgerichtig erzielte Henrik den erlösenden Siegtreffer zum 1:0, der von Emil vorbereitet wurde.

Wiesloch - Waldbronn 5:2
Gegen die Huskies taten sich die Eislöwen etwas leichter. Henrik war erneut erfolgreich und brachte die Eislöwen in Führung. Silas und Felix bereiteten den zweiten Treffer durch Nicolas toll vor. Waldbronn konnte verkürzten, aber Silas stellte den alten Abstand wieder her, der einen Rebound von Linus verwandeln konnte. Die Huskies kamen ein weiteres Mal ran. Doch Miroslav erzielte das 4:2 auf Zuspiel von Nicolas. Beide konnte wieder einmal von Lenoards starkem Forechecking profitieren. Henrik schoss mit seinem Solo dann das letzte Tor des Spiels zum 5:2.

Wiesloch - Pforzheim I 2:1
Nächster Gegner der Eislöwen war nun Pforzheim I. Der erste Wieslocher Block war quasi unter Dauerdruck. Eislöwen-Golie Colin war es zu verdanken, daß die Partie lange offen war. Der zweite und dritte Block der Eislöwen aber stellte Pforzheim immer wieder vor Probleme. Lange wogte das Spiel hin und her. Dann die Führung für die Bisons aus Pforzheim. Aber die Eislöwen gaben nicht auf. Nicolas erzielte den verdienten Ausgleich. Alles schien auf ein Unentschieden hinauszulaufen, ehe Nicolas zum zweiten Mal den Pforzheimer Goalie überwinden konnte. Den knappen Vorsprung konnte man über die Zeit retten und das Spiel mit einer sehr sehr starken Leistung mit 2:1 gewinnen.

Wiesloch - Bad Liebenzell 7:2
Letzter Gegner des Tages war Bad Liebenzell. Nicolas erzielte recht früh, auf Zuspiel von Johannes, das 1:0 mit einem satten Schuss in den Winkel. Dann plötzlich ein Doppelschlag von Bad Liebenzell. Die Eislöwen ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und machten weiter. Moritz spielte zu Emil und dieser glich aus zum 2:2. Kurz danach nutzte Moritz eine Unachtsamkeit der gegnerischen Verteidigung aus und erzielte das 3:2. Leonard packte den Hammer aus und traf zum 4:2. Kurz danach hämmerte abermals Leonard los, diesmal aber an den Innenpfosten, leider kein Tor. Danach schlug das Duo des Tages noch zwei Mal zu: Emil und Henrik erzielten beide Treffer und bereiteten jeweils eines vor. Den Endstand zum 7:2 erzielte Felix, der wieder einmal goldrichtig stand und sich bei den Vorlagengebern Silas und Leonard bedanken durfte.

Somit standen dies Wieslocher Eislöwen als Sieger des Turniers fest. Ein richtig starker Auftritt der Eislöwen. Das Eislöwen-Goalie-Gespann Colin und Daniel hielt stark, war stets auf dem Posten und beide trugen maßgeblich zum Erfolg bei.

 

 

Zusätzliche Informationen